Yogalehrer Ausbildung Deutschland Spirit Yoga Berlin

INHALTE DER YOGALEHRER-AUSBILDUNG BEI SPIRIT YOGA

Unser Ausbildungsprogramm richtet sich nach den Standardvoraussetzungen gemäß der 200+ Stunden-Zertifizierung durch die Yoga Alliance. Die Lehrinhalte basieren auf vier inhaltlichen Schwerpunkten. Sie sind zeitlich auf zehn einzelne, nacheinander folgende Module verteilt, die inhaltlich aufeinander aufbauen.

Hatha Yoga Schwerpunkt
Spirit Vinyasa Flow Yoga

  • Korrekte Ausführung und Analyse grundlegender Asanas
  • Korrekte und kreative Abfolge der Asanas (Vinyasa Krama)
  • Adjustments: Korrekturen in den Haltungen
  • Einführung in Pranayama
  • Meditation
  • Reinigungstechniken (Kriyas)
  • Kirtan, Chanting

Unterrichtsgestaltung

  • Didaktik des Yogaunterrichts
  • Verschiedene Unterrichtsstile (Methodik)
  • Assistieren und Korrigieren
  • Unterrichtsvorbereitung und selbstständiges Planen von Unterrichtsstunden
  • Stimmtraining für Yogalehrer
  • Atmosphäre und Timing im Unterricht
  • Durchführung von Unterrichtseinheiten mit ausführlichem Feedback
  • Auftreten und Persönlichkeit des Lehrenden
  • Innere Haltungen während des Unterrichtens
  • Grundlagen der Lernpsychologie

Yoga Philosophie, Geschichte, Ethik und Lifestyle

  • Historischer Überblick
  • Die verschiedenen Wege des Yoga
  • Sanskrit – die Sprache des Yoga
  • Studium der Yoga Sutras nach Patanjali
  • Der achtgliedrige Yoga Weg
  • Einführung in die Bhagavad Gita
  • Auseinandersetzung und Umsetzung der Yogaphilosophie im Alltag
  • Ethik des Yogalehrers
  • Ernährung und Lebensführung

Medizinische Grundlagen für Yogalehrer

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Atmung
  • Psychologische Faktoren

AUFBAU DER SPIRIT YOGALEHRER AUSBILDUNG BERLIN

In diesem ersten, sehr praxisorientierten Modul der Spirit Yoga Lehrerausbildung werden die wesentlichen Grundlagen des Spirit Yoga vorgestellt. Die Teilnehmer erarbeiten die wichtigsten Asanas aus den Hauptgruppen und wie man sie im Detail  ausführt. Kenntnisse über einen sinnvollen und fachgerechten Einsatz von Hilfsmitteln runden die Grundlagenvermittlung ab. Daran anknüpfend werden die Teilnehmer an die von Patricia Thielemann entwickelte Spirit Yoga Methode des Unterrichtens herangeführt.

Die begleitende, fünftägige Morning-Intensive-Praxis spiegelt die Vermittlung dieser Lerninhalte noch einmal in besonders klaren und zugänglichen Yoga-Sequenzen wider. So kann das Erlernte durch eine individuell erfahrbare Basis bestmöglich verinnerlicht werden kann.

Das Grundlagenmodul wird unter der Leitung von Patricia Thielemann und mit Unterstützung weiterer Spirit Yoga Mentor Lehrer unterrichtet.

In diesem Modul werden die Grundlagen vertieft, die ersten maßgeblichen Hilfestellungen vermittelt sowie eine Einführung in das Stimmentraining gegeben.

In einem weiteren Schritt erfolgt die Abgrenzung der einzelnen Haltungen nach verschiedenen Ausführungsgraden, so dass Modifikationen hinsichtlich der unterschiedlichen Levels angewendet werden können.

Teil Eins des Moduls behandelt Grundlagen der Aufbau- und Ablauforganisation des Unterrichtens. Es geht u.a. um die Didaktik, Atmosphäre, Zeiteinteilung und weitere Aspekte im Unterricht. Es werden verschiedene Unterrichtsstile und Stilmittel des Unterrichts (Methodik) skizziert. Die Teilnehmer lernen das selbstständige Planen und Vorbereiten von Unterrichtsstunden. Vermittelt werden außerdem die Grundlagen der Lernpsychologie.

Die Teilnehmer werden eigenständig Unterrichtseinheiten durchführen und erhalten ausführliches Feedback. Dieser Teil ist notwendige Grundvoraussetzung um im folgenden Teil das individuelle Auftreten und die Lehrpersönlichkeit herauszuarbeiten.

Einzeltrainings, Stimmtraining und Serquencing: Im zweiten Teil dieser entscheidenden Phase der Ausbildung werden bisher erlernte Methoden und Inhalte konsequent in die Praxis übersetzt. Dieses Modul geht auch psychologisch mehr in die Tiefe und es gilt, die eigene, innere Haltung herauszuarbeiten und dabei die authentische Entsprechung im Außen während des Unterrichtens zu finden.

Die Intensiv-Woche beginnt jeden Morgen mit einer intensiven Morgenpraxis.

Es werden spezifische Unterrichtsformate behandelt (z.B. Rückenfokus, Moonlight Yoga). Die Teilnehmer präsentieren ihre Vorträge.

Darüber hinaus werden die Themen Meditationslehre und -praktiken sowie Sequencing vertieft.

Zur Einführung in die Yogaphilosophie erfolgt ein historischer Überblick. Neben den verschiedenen Wegen und Entwicklungsstufen des Yoga werden Sanskrit Grundlagen – der Sprache des Yoga erarbeitet. Darauf aufbauend erfolgt die Einführung in die Yoga Sutras des Patanjali. Darüberhinaus werden die wichtigsten Schriften des Yoga vorgestellt. Die Teilnehmer lernen, sich mit der Yogaphilosophie auseinanderzusetzen und ihre Fragestellungen für den Umgang im Alltag aufzubereiten und in persönlich geltende ethische Normen zu übersetzen.

In diesem Modul geht es um die Anwendung der gelernten Yogaprinzipien auf spezialisierte Themengebiete. Dazu gehören unter anderem Rücken-Fokus, Moonlight Yoga und Soft Yoga.

Yoga für besondere Bedürfnisse – In diesem Modul geht es darum, die Yogaprinzipien anzuwenden, wenn Modifikationen aufgrund besonderer Bedürfnisse notwendig werden, z.B. Schwangerschaft, nach der Geburt, therapeutische Ansätze. Darüber hinaus werden wichtige Aspekte wiederholt.